Schmuckes aus Stoffresten

Bei unserer täglichen Arbeit fallen immer wieder Stoffreste an. Stets sind wir bemüht, möglichst nichts davon in den Müll zu werfen. Nach unserem letzten Beispiel haben wir heute wieder eines, welches ohne Nähkenntnisse zu verwirklichen ist.

In diesem Falle handelt es sich um Jersey-Reste von T-Shirts und Unterwäsche. Diese wurden in ca. 3cm breite Streifen geschnitten und anschließend geflochten. So entstehen hübsche Armbänder oder sogar Stirnbänder.

Hübscher Schmuck aus Stoffresten
Haarband geflochten aus Stoffresten

Als wir dies mit den Schülern einer 1. Klasse ausprobierten, konnten die Jungs und Mädels gar nicht genug von den Armbändern flechten. Aber auch die Großen unter uns können sich sehr gut damit schmücken.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.