SEKUNDÄR-SCHiCK macht Schule

Seit dem Jahr 2010 bietet SEKUNDÄR-SCHiCK Upcycling-Arbeitstreffen an. Bisher haben fast ausschließlich Erwachsene daran teil genommen. Nun kommen wir unserem Ziel, die Menschen zum sorgfältigeren Umgang mit Bekleidung und bewussterem Konsum anzuregen, etwas näher: ab November werden wir an einigen Schulen im Stadtbezirk aktiv!

Hier werden wir den Schülern einen Überblick der textilen Produktionskette vermitteln. Dabei werden diese sich zunächst erarbeiten, wo und unter welchen Bedingungen unsere Bekleidung entsteht, und welche Wege Textilien zurücklegen, bis sie in unserem Kleiderschrank landen. Im darauf folgenden praktischen Teil wird dann jeder selbst ein kleines Projekt aus Alttextilien umsetzen. Wie viel Arbeit selbst in einem einfachen T-Shirt steckt, welches man bei einigen Anbietern für 1,99 Euro kaufen kann, kann dann jeder selbst erfahren. Am Ende sollen sogar einige Ergebnisse in einer Modenschau oder Ausstellung präsentiert werden, um so einen größeren Personenkreis auf die Thematik aufmerksam zu machen. Vielleicht zeigt das ja der Einen oder dem Anderen auch einen möglichen Berufsweg auf? Wir werden berichten.


Diesen Einstieg in einige Schulen im Berliner Bezirk Lichtenberg ermöglicht uns eine Förderung aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfond) sowie der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen.

Darüber hinaus konnten wir bereits Schulen aus anderen Bezirken begeistern, so dass sich bald weitere Schüler mit SEKUNDÄR-SCHiCK auseinander setzen dürfen. Ein nächster Schritt führt uns in Kindergärten – auch darüber werden wir in naher Zukunft berichten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.