Der Ernst des Lebens

Nun hat der Ernst des Lebens begonnen, und das große Mädchen ist zur Schule gekommen. Zum Schulanfang gehört unter anderem auch eine schöne Zuckertüte, welche natürlich selbst gestaltet werden sollte. Bei heranwachsenden Kinder fallen jede Menge Kleidungsstücke an, die darauf warten, weiter verarbeitet zu werden – in diesem Falle zu einem Zuckertüten-Kuschelkissen.

Rohstoffe für Zuckertüten: zu klein gewordene Lieblingskleidung

Aus zu klein gewordenen Kleidungsstücken haben Mutter und Tochter gemeinsam Zuckertüten gestaltet. Auch der Schulanfangsbruder hat eine kleine Version bekommen.

Diese Zuckertüten sind so konzipiert, dass sie nach der Schulanfangsfeier nicht im Müll landen, sondern als Kuschelkissen mit dem Inhalt des alten Stillkissens gefüllt die kindlichen Betten noch heimeliger werden lassen.
So werden Erinnerungen wach gehalten und die abgelegten Lieblingsstücke können weiter geliebt werden.
Zuckertüten aus alten Kleidungsstücken: große Schwester, kleiner Bruder
Zuckertüte zum Schulanfang aus alter Kleidung
Zuckertüte zum Schulanfang aus alter Kleidung

Und weil die Tochter so stolz auf ihre Zuckertüte ist, hat sie diese samt ausgewähltem Inhalt gleich noch gemalt.

gemalte Zuckertüte
Nächstes Jahr machen wir das wieder: der kleine Bruder kommt dann zur Schule…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.