Für Sie gelesen und recherchiert (38)

Neuer Onlineshop: kostenfrei (15.03.2013)

Wer schon immer einen eigenen Online-Shop eröffnen wollte, kann dies jetzt mit Tictail schnell, einfach und vor allem ohne Kostenaufwand tun. Kostenlos ist allerdings nur das Standard-Angebot. Für zusätzliche Individualisierungen oder z.B. Gutscheincodes werden Kosten erhoben. Tictail finanziert sch ausschließlich über diese Premium-Angebote. Für einen ersten Online-Shop stellt das kostenlose Angebot aber durchaus eine gute Möglichkeit dar.



Neue Männer (1) (15.03.2013)

Wie wir bereits vor einiger Zeit berichteten, wurde mit SizeGermany die erste Reihenmessung in Deutschland mit Hilfe von Bodyscannern durchgeführt. Diese Messungen bestätigten die Veränderungen der Maße und Proportionen des Körpers in den vergangenen Jahren. Mit den neuen Ergebnissen können die Paßformen optimiert und die Kundenzufriedenheit erhöht werden. Die Ergebnisse sind bereits seit 2009 erwerbbar.
Eine Übersicht über die Ergebnisse gibt es hier:



Neue Männer (2) (15.03.2013)

Am 19.03.2013 werden die wesentlichen Ergebnisse der SizeGermany Reihenmessung für die HAKA in einem kostenlosen Workshop von Human Solutions in Kaiserslautern präsentiert. Anmeldung und Details nach dem Klick:



Neue „Pelze“ (15.03.2013)

Die französische Abteilung des WWF hat zum 40-jährigen Bestehen der Umweltschutzorganisation eine eigene Pelzkollektion lanciert. Unter dem Label Wonderworldfur gibt es schöne, kuschelige Artikel von seltenen Tieren wie Dolyphan oder Bufaloon. Das Besondere an diesen Tieren ist, dass sie weder vom Aussterben bedroht sind, noch für die Pelzherstellung getötet werden müssen. Der Dolyphan z.B. ist ein äußerst schüchternes Tier, welches bei Gefahr völlig verschreckt seinen Pelz abstreift und flüchtet.
Die von den Londoner Kreativen Boudicca gestalteten Artikel bestehen natürlich nicht aus den Pelzen exotischer Tiere, sondern aus 100% südafrikanischer Mohair-Wolle. Die Verkaufserlöse sollen der Rettung vom Aussterben bedrohter Tierarten zugute kommen.



Neue Mode (15.03.2013)

Das Ansehen der britischen Mode zu erhöhen, hat sich das British Fashion Council (BFC) zur Aufgabe gemacht. Seit seiner Gründung 1983 gelang es immer mehr, London als Modestadt zu etablieren. Die Londoner Modewoche wird meist in einem Namen genannt mit New York, Mailand und Paris. Ziel ist es aber auch, Designer als verlässliche Geschäftspartner darzustellen. So gibt es enge Kooperationen zwischen Ausbildungseinrichtungen und der Industrie.
Ein Vorhaben, das in Deutschland noch auf Vergleichbares wartet.



Neue Sichtweise (15.03.2013)

„Es geht um Eindrücke, neue Sichtweisen, frische Ideen. Eine Mode-Ausstellung in New York bedeutet für mich nicht nur, Kunstobjekte zu betrachten, sondern den damit verbundenen Lifestyle zu erfassen, über den die Produkte an die Konsumenten verkauft werden. Das trifft auch auf Restaurants zu.“
Madeleine Wellern, Leiterin Visual Merchandising, Lodenfrey München
Quelle: TextilWirtschaft 9/2013 vom 27.02.2013, S. 26

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.