Flaschen und die ollen Etiketten!

Wenn Ihr – in Vorbereitung auf unseren Glas-Bastelabend – so wie ich versucht, die alten Flaschen von den Etiketten zu befreien, sind Euch womöglich genau solche hartnäckigen Biester begegnet, wie mir. Nach dem dritten Versuch in der Spülmaschine (die sonst ALLES sauber macht) hatte es den Anschein, als würden die Etiketten noch fester kleben als Mehr lesen

Für Sie gelesen und recherchiert (36)

Neues Heimatgefühl (22.02.2013) Aufgrund ungewisser Zukunft und unsicherer Geldmärkte besinnen sich immer mehr Menschen, vor allem die Jungen, auf konservative Werte zurück. Die zeigt sich z.B. in Form von Selbermachen. Erst dadurch wird der wirkliche Wert eines Produktes erkannt, in dem so viele Arbeitsstunden stecken. Auch die Detox-Your-Fashion-Kampagne von Greenpeace zeigt, dass den Verbrauchern die Mehr lesen

Flaschenrecycling (4): Fingerringe

Immer noch sind wir im Glas-Fieber. Es werden weiterhin Flaschen zerschnitten und neuen Gebrauchsmustern zugeführt. Das heutige Beispiel ist für bereits Fortgeschrittene geeignet, denn das Schneiden des Flaschenhalses bedarf einiger Übung. Doch das Ergebnis sieht toll aus: schöne Glasfingerringe aus abgeschnittenen und geschliffenen Weinflaschen. So können auch noch wunderbar die abgeschnittenen Flaschenhälse aus der Trinkglasproduktion Mehr lesen

Flaschen-Recycling (3): Trinkgläser

Wir sind absolut im Flaschen-Recycling-Wahn: einmal angefangen, fällt es schwer, wieder aufzuhören. Es sind so viele Ideen im Kopf, welche zu gerne noch umgesetzt werden wollen.Doch zunächst bedarf es eines Geburtstagsgeschenkes. Denn was schenkt man jemandem, der bereits alles hat: natürlich nur etwas Selbstgemachtes! Damit wird der zu Beschenkende sicher nicht rechnen – doch selbstgenähte Mehr lesen

Für Sie gelesen und recherchiert (35)

Inspirieren (15.02.2013) Objekte des täglichen Bedarfs und auch Mode werden derzeit im London Design Museum gezeigt. Die Ausstellung „Extraordinary Stories About Ordinary Things“ ist noch bis 2015 zu sehen, wobei jährlich einige Objekte ausgetauscht werden. Präsentiert werden alltägliche Dinge, die die moderne Welt geprägt haben, wie z.B. Apples iMac, der Dyson Staubsauger aber auch Mode Mehr lesen

NEU: SEKUNDÄR-SCHiCK Salon – Das erste Mal

Nun ist es so weit: mit unserem neuen Format SEKUNDÄR-SCHiCK-Salon planen wir quartalsweise kreative Abende, bei denen nicht zwingend die Nähmaschine zum Einsatz kommt. Unser 1. Salon-Abend beschäftigt sich mit Glas. Wir werden alte (leere) Flaschen und Gläser zerschneiden, um daraus neue Produkte entstehen zu lassen. Dies können z.B. Trinkgläser sein, oder Armreifen, oder oder… Mehr lesen

Sekundär-Schick im TV

Vor knapp 1 Jahr wurde Sigrid Münzberg einen Tag lang von einem Fernsehteam begleitet, welches wissen wollte, wie Modetrends entstehen. Nun wurde die Sendung endlich ausgestrahlt. Zusammenfassend bleibt nur zu sagen: „there’s no business like show-business“. Screenshot RTL2: Der Beginn einer großen Karriere 😉 Screenshot RTL 2 Für alle, dies es verpasst haben, oder aber Mehr lesen

Für Sie gelesen und recherchiert (34)

Showrooming (8.02.2013) Ein neues Stichwort geistert durch die Medien: der stationäre Handel findet das sogenannte Showrooming gar nicht amüsant. Als Showroomers werden Leute bezeichnet, die mit mobilen Geräten in die Geschäfte kommen, dort die Ware inspizieren, anprobieren, um diese dann aber online billiger kaufen. Für diese meist junge Zielgruppe entwickelten amerikanische Studenten gemeinsam mit dem Mehr lesen

Flaschen-Recycling (2): Zahnputzglas

Wie bereits angekündigt folgt nun ein weiteres Beispiel für Flaschen-Recycling. In diesem Falle dienen Instant-Brühe-Gläser aus Rohstoff. Die Gläser werden direkt unter dem Schraubverschluß abgeschnitten und die Kante geschliffen. Zur Verzierung kommt noch der Schriftzug „Gast“ als Gravur hinzu. Und ab sofort freuen sich im Gästebadezimmer Zahnpflegende über eigene Mundbecher. Leeres Brühe-Glas als Rohstoff Zahnputzgläser aus leerem Glas/ Mehr lesen