Dielen-Tisch

Einige von euch wissen es ja bereits: in Kürze wird SEKUNDÄR-SCHiCK die neuen Büro-Räume beziehen. Dort haben wir uns zum Ziel gesetzt, auch bei der Einrichtung möglichst viel SEKUNDÄR SCHiCK zu machen.

Als wir zum ersten Mal den alten, nicht ausgebauten Dachboden (wo unsere Bürogemeinschaft entsteht) betraten, war mir sofort klar, dass wir die alten Dielen verwahren müssen, um daraus einige Dinge zu bauen. Dies ist Neuland für SEKUNDÄR-SCHiCK, denn erstmals kommt nicht die Nähmaschine zum Einsatz.

In loser Folge werden wir Euch hier einige Ergebnisse vorstellen. Den Anfang macht heute ein großer Küchentisch für die neue Büro-Küche.

Der alte Dielenboden im Originalzustand.
Das Rohmaterial: die Dielenbretter …

… hier schon schön sortiert.

Verschraubung der Dielen auf der künftigen Tischunterseite.

Schleifen der Oberseite: der Dreck und die alte Farbe sollen runter!

… noch die Oberfläche ölen.

So sieht der Tisch nun aus: reichlich Platz für 6-8 Personen.

Zum Glück hatte ich einen tatkräftigen Helfer an der Seite! 😉 Danke lieber Christian!

Guten Appetit!

In der Rubrik Rohstoff: Altholz findet Ihr weitere Beispiele aus Holz, u.a. auch Produkte aus den alten Dielen.


Bitte beachten: Diese Beschreibung ist als Inspiration gedacht, und soll nicht dem Anspruch einer Anleitung genügen! Kommentare und Anregungen sind ausdrücklich erwünscht. Wem diese Beschreibung Lust auf mehr machen sollte, der melde sich bitte für die Arbeitstreffen von SEKUNDÄR-SCHiCK an. Wir freuen uns auf Dich!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.