Für Sie gelesen und recherchiert (6)

Aktuelle Austellungen (22.06.2012)
Der Designer an sich geht ja auch gern mal fremd und lässt sich von allerlei interessanten Dingen inspirieren. Genau zu diesem Zwecke dienlich sind die zahlreichen Kunstausstellungen, bei denen man sich einen gewagten Blick über den Tellerrand leisten kann.
Hier eine kleine (unvollständige) Auswahl:
Jeff Koons in Frankfurt
Den Künstler Jeff Koons, welcher vor allem für seine „Luftballon“-Skulpturen bekannt ist, gibt es in Frankfurt gleich 2mal zu sehen: Mit Skulpturen im Liebighaus und mit Gemälden in der Schirn Kunsthalle ergibt sich eine der größten Ausstellungen des Künstlers.
Bis 23.09.2012.
Textilmustersammlung in Wien
Aus dem Nachlass der Muse und Partnerin Gustav Klimts Emilie Flöge wird im Österreichischen Volkskundemuseum eine umfassende Sammlung zarter Spitzen, feiner Borten, leuchtender Stickereien gezeigt.
Diese Fundstücke stammen zumeist aus dem südosteuropäischen Raum. Durch das Zusammentragen dieser dekorativen, jedoch als primitiv und urtümlich geltenden Objekte wurde deren künsterlische Bedeutung klar. Ein Einfluß auf die stilistische Entwicklung des Jugendstils ist durchaus erkennbar.
Im Rahmen des Klimtjahres zu sehen bis zum 2.12.2012.
„British Glamour“ in London
Passend zu den Olympischen Sommerspielen gibt es ein spezielles Programm der Britischen Modeindustrie: Fashion 2012.
In diesem Rahmen präsentiert das Victoria und Albert Museum London in der Ausstellung „Ballgown. British Glamour since 1950“ Ballroben aus den vergangenen 60 Jahren.
Dabei wird nicht nur der Wandel der Mode, sondern auch der Gesellschaft sichtbar gemacht. Waren die Roben früher ausschließlich dem großen Auftritt höherer Töchter vorbehalten, so zeigen sich heute Stars, Sternchen und Prinzessinnen in den edlen Glitzerkleidern.
Bis 6.01.2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.