Für Sie gelesen und recherchiert (4)

Vionnet lebt! (8.06.2012)

Wer kennt sie nicht: Madeleine Vionnet! Nachdem das Modehaus 1912 gegründet wurde, trugen in den 1930er Jahren nahezu alle reichen und berühmten Kundinnen ihre Kreationen. Doch nach Ausbruch des Weltkrieges mußte das Haus 1940 schließen. Madame Vionnet starb 1975 kurz vor Vollendung ihres 99. Lebensjahres.

Im Jahre 2008 kauften Matteo Marzotto und Gianni Castiglioni die Marke und belebten sie wieder. Nun hat die Investmentgesellschaft Go To Enterprise Sarl der kasachischen Milliardärin Goga Ashkenazi die Mehrheitsanteile übernommen.

Mit einem neuen Kreativteam soll im Oktober in Paris endlich wieder eine Modenschau statt finden: die erste Modenschau seit 1939!
In diesem Jahr feiert VIONNET 100jähriges Bestehen.

 ®  (8.06.2012)


Die beliebte Bildmarke I  darf nicht jeder verwenden!

Der Merchandising-Anbieter SPREADSHIRT hat die europaweiten Markenrechte für die aus „I“ und einem „Herz“ bestehende Bildmarke für die Kategorien Kleidung, Taschen und Mützen gekauft.
Artikel mit diesem Motiv können bei Spreadshirt online gestaltet und gekauft werden.
Sozial ist das neue Bio (8.06.2012)
Die BRIGITTE Kommunikationsanalyse untersucht seit 1984 alle 2 Jahre die Beziehung der deutschen Frauen zu Marken und zu gesellschaftlichen Rahmenbedingungen.
Für die aktuelle Analyse der bekannten Frauenzeitschrift 2012 wurden etwa 5000 Frauen zwischen 14 und 70 Jahren befragt.
Nun bestätigt sich wieder, dass Frauen Kaufentscheidungen sehr emotional treffen.
Beim Einkauf werden soziale Aspekte immer entscheidender: 71% der Frauen würden keine Produkte kaufen, die unter bedenklichen Bedingungen wie z.B. Kinderarbeit hergestellt wurden. Demgegenüber treten rein ökologisch motivierte Kaufentscheidungen in den Hintergrund: die Käuferinnnen erwarten einfach mehr. Und über die Hälfte (58%) geben an, Marken zu bevorzugen, die sich bei sozialen Projekten glaubwürdig engagieren. Viele (47%) würden sogar bei Qualität und Komfort Abstriche machen zugunsten der Nachhaltigkeit.
Die gesamte Studie zum Download gibt es hier:
Modische Kinder (8.06.2012)
Für alle Interessierten der Kindermode ist sicher der Pitti Bimbo vom 28.-30. Juni im Kalender notiert.
Zu erwähnen ist jedoch das neue Medienprojekt „Elizabethstreet.com“, welches dort vorgestellt wird. In dem Online-Portal werden Mütter über Modetrends informiert und mit Styling- Inspirationen versorgt.
Auch Anita Tillmann von der PREMIUM Berlin hat dort ihr Profil hinterlegt und scheint sich dort zu informieren.
Wir finden: eine schöne Sache für alle Mütter und andere „Betroffene“.
Marketing-Tip aufgeschnappt (8.06.2012)

„Fahren Sie zur Metro, kaufen Sie 100 Eis und verschenken Sie die an Ihre Kunden. Sie werden sehen: Sie bleiben in Erinnerung!“
Georg Rakutt, Gras Corporate Marketing auf der Jahrestagung der Unitex in Köln.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.