Hemden-Kleid – Variation

Vor einiger Zeit hatten wir es angekündigt: zum neuen Lieblings-Rohstoff für neue Kleidung (Herrenhemd) nun ein weiteres Beispiel. Also, liebe Damen, wenn der Herr der vergangenen Nacht Euch außer seinem Hemd nichts zurückgelassen hat – kein Problem: daraus lassen sich die schönsten Kleider „basteln“.

Für unser heutiges Beispiel benötigen wir ein Herrenhemd (schmal rot-weiß gestreift > sieht rosa aus) sowie 1-2 Schlüsselbänder (oder ähnliches) mit Klammern.

Für dieses Kleid muss man nicht einmal nähen. Und das Beste: Ihr könnt das Kleid (nach dem Waschen) einfach wieder bei Eurem Liebsten in den Schrank hängen, und er merkt gar nix von Eurem „Diebstahl“. Auf diese Wiese habt Ihr für jeden Tag des Sommers ein anderes Kleid – naja, natürlich nur so viele, wie ER Hemden im Schrank hat…

Das Hemd einfach verkehrt herum anziehen (also hinten nach vorn oder umgekehrt) und zuknöpfen. An dem Kragen, der sich nun oberhalb der Brust befindet, das Schlüsselband mithilfe der Clipse befestigen und hinter den Hals führen. Und nun kann das Kleid auf mehrere Arten variiert werden:

Variation 1:
Die Ärmel hinter dem Rücken kreuzen und vorn miteinander knöpfen. Fertig.
Variation 2:
Die Ärmel hinter dem Rücken verknoten oder ein Schleife binden. Fertig.

Hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Ein Gürtel macht sich auch gut, um die Taille oder die Hüfte besser zu betonen. Habt Ihr weitere Beispiele – wir freuen uns auf Eure Kommentare – gern mit Foto.


Bitte beachten: Diese Beschreibung ist als Inspiration gedacht, und soll nicht dem Anspruch einer Anleitung genügen! Kommentare und Anregungen sind ausdrücklich erwünscht. Wem diese Beschreibung Lust auf mehr machen sollte, der melde sich bitte für die Arbeitstreffen von SEKUNDÄR-SCHiCK an. Wir freuen uns auf Dich!

2 thoughts on “Hemden-Kleid – Variation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.