Der alte Strickpulli wärmt upgecycelt als Handschuhe, Mütze und Stulpen


Der November zeigt sich von seiner unangenehmen Seite, der Winter naht in schnellen Schritten und es soll noch kälter werden! Spätestens jetzt brauchen auch die Hartgesottenen unter uns Handschuhe und Mütze. Was liegt daher näher aus einem alten Strickpullover wärmendes für die kalte Jahreszeit zu nähen. Aus den Ärmeln wurden Beinstulpen, aus dem Vorderteil Handschuhe und aus dem Rückenteil eine Mütze.


Da die schon ein wenig ausgeleierten Säume des Pulli kaum noch Halt boten und auch zur Zierde, habe ich pink- farbenes Rüschen- gummiband an die Säume der neuen Teile genäht. Das Blümchen mit dem Knopf ist ebenfalls daraus. Dafür habe ich ein Stück Gummiband zu einer Schnecke gedreht und damit diese nicht wieder aufgeht, an den Rändern zusammen- genäht. Den Knopf habe ich zusammen mit dem Blümchen aufgenäht.

Bitte beachten: Diese Beschreibung ist als Inspiration gedacht, und soll nicht dem Anspruch einer Anleitung genügen! Kommentare und Anregungen sind ausdrücklich erwünscht. Wem diese Beschreibung Lust auf mehr machen sollte, der melde sich bitte für die Arbeitstreffen von SEKUNDÄR-SCHiCK an. Wir freuen uns auf Dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.