Neuer Look für die alte Jeansjacke

In dem ein oder anderen Kleiderschrank schmachtet bestimmt eine Jeansjacke ihrer Wiederbelebung entgegen. So auch bei mir ein heiß geliebtes Stück aus dem Anfang der 2000er.
Ein bißchen zu eng geworden um die Taille aber sonst in exzellentem Zustand. Um das gute Stück auf zu frischen habe ich lediglich den Kragen, die Ärmel und den Bund abgetrennt und durch mein Lieblings-Pimp-Material Jersey „ersetzt“. Stehkragen und Bund habe ich mit orangefarbenen Reißverschlüssen „aufgemotzt“ und die Puffärmel machen den Stil femininer. Schmale Keileinsätze in den Seitennähten geben die gewünschte Mehrweite. Und hier seht ihr das Ergebnis:

 
PS: Vielen Dank an Niklas von HYPNOSIS für die Hilfe bei der Ärmelkonstruktion und an Sylwia aus meinem Nähkurs für das Modeln!

Bitte beachten: Diese Beschreibung ist als Inspiration gedacht, und soll nicht dem Anspruch einer Anleitung genügen! Kommentare und Anregungen sind ausdrücklich erwünscht. Wem diese Beschreibung Lust auf mehr machen sollte, der melde sich bitte für die Arbeitstreffen von SEKUNDÄR-SCHiCK an. Wir freuen uns auf Dich!

2 thoughts on “Neuer Look für die alte Jeansjacke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.