Böse Bluse


Heute ein gaanz schnelles Projekt, welches zeigt, dass man abgelegte Kleidung mit einfachen Mitteln zu neuem Leben erwecken kann.

Das Problem:
Diese Bluse ist böse! Ja, genau: böse! Denn die Knöpfe öffnen sich von selbst, und plötzlich steht man im Freien da … Deswegen liegt diese Bluse nach nur einmaligem Tragen seit Jahren im Schrank. Doch die Bluse gefällt immer noch, also sollte sie „gezähmt“ werden.



DIe Lösung:
Die Knopfkiste birgt die Lösung: ein paar Perlmuttknöpfe einer leider verschlissenen Seidenbluse. Diese etwas größeren Knöpfe anstelle der Originalen annähen, und schon ist die Bluse nicht mehr böse. Und sie sieht sogar noch viel besser aus als vorher – findet Ihr nicht auch??

Diese Beschreibung ist als Inspiration gedacht, und soll nicht dem Anspruch einer Anleitung genügen! Kommentare und Anregungen sind ausdrücklich erwünscht. Wem diese Beschreibung Lust auf mehr machen sollte, der melde sich bitte für die Arbeitstreffen von SEKUNDÄR-SCHiCK an. Wir freuen uns auf Dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.