Von Kindern genäht: süsse Tiere und Puppen

SEKUNDÄR-SCHiCK hat es sich auch zur Aufgabe gemacht, bereits in jungen Jahren das ästhetische und ethische Empfinden zu schulen, sowie die motorischen Fähigkeiten mit zu entwickeln. Deswegen finden unsere Kurse regelmäßig in Kindergärten und Schulen statt. So kann schon frühzeitig für einen bewussten Umgang mit unserer Kleidung sensibilisiert werden.
aus alten T-Shirts entstanden hier fröhlichen Pompons
In den Kursen mit Kindern fällt immer wieder auf, wie kreativ viele Kinder sind, wenn es denn mal zugelassen wird.

Hier folgen einige Beispiele mit von Kindern angefertigten Exemplaren.

Zunächst die Frage: was kann man mit ausgeleierten Socken anfangen?
Auch aus ausgeleierten Socken lässt sich noch Schönes „Zaubern“
Hier die Antwort: Osterhäschen aus alten Strümpfen. Süß, oder?
Hübsche Hasen – genäht aus abgelegten, ausgeleierten Kniestrümpfen
Und hier ein Affe aus alten Strümpfen:
Frecher Affe – von Kindern aus alten Socken genäht
Mit Stoffresten bzw. Filzresten kann der Frühling beschworen werden: süße Vögel!
Vogel aus Filzrest – Kinder nähen sehr gern
Noch ein Filz-Vogel
Hier ein Beispiel wie aus dem Ärmel eines zerschlissenen T-Shirts noch etwas wunderschönes entsteht:
Was entsteht wohl hier aus dem alten T-Shirt?

Eine Puppe aus einem T-Shirt: selbst entworfen und genäht von einer 8-Jährigen. Die Puppe wird natürlich noch Kleidung erhalten – auch genäht aus „Alttextilien“.

Selbst entworfene und genähte Puppe eines 8-Jährigen Mädchens.
Selbst aus ganz kleinen Stoffresten können noch süße Küken entstehen:
Die frechen Küken aus kleinen Stoffresten tauchen immer im Rudel auf.
SEKUNDÄR-SCHiCK freut sich, auch in Zukunft mit Kindern arbeiten zu können! Von Zeit zu Zeit werden auch weitere Beispiele folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.