Kopfhaut-Transplantation für Herrn Herrmann

Es war einmal ein kleiner Schmuse-Elefant namens Herr Herrmann. Der gehörte einem kleinen Jungen. Dieser Junge liebte seinen kleinen Elefanten wirklich sehr. Eines Tages bekam der Schmuseelefant sogar eine Schwester namens Bella. So konnte der kleine Junge sich in jeder Situation von wenigstens einem der beiden Elefanten begleiten und trösten lassen, falls der andere mal nicht zu finden war.

So gingen die Jahre ins Land, und die beiden Elefanten wurde seehr geliebt. Durch so viel Liebe und „trösten müssen“ wurde der Stoff jedoch immer dünner und dünner. Bis eines Tages Herr Herrmann fast nicht mehr war. Der inzwischen nicht mehr ganz so kleine Junge weinte fürchterlich, weil Herr Herrmann im Begriff war, von ihm zu gehen. Selbst die noch nicht ganz so kaputte Bella konnte den Jungen nicht trösten …

Herr Herrmann – zerliebtes Kuscheltier – bereit zur Operation


Nun galt es also zu handeln. Herr Herrmann musste operiert werden, egal wie schwierig sich diese Operation darstellen würde!


Herr Herrmann – in Einzelteile zerlegt

Zunächst wurde Herr Herrmann in eine tiefe Narkose versetzt. Nun konnte der Kopf abgetrennt und in sämtliche Einzelteile zerlegt werden. Der passende neue Stoff konnte bei den Freunden von Lebenskleidung gefunden werden, die kleine Reste ihres schönen Nickystoffes zur Verfügung stellten. Vielen Dank!

Ein neuer Kopf für Herrn Herrmann – Bella schaut genau zu

Nun wurden alle Schnitteile aus dem neuen Stoff genäht und wieder mit der alten Füllung versehen. Die Stickerei für die Augen wurde noch aufgebracht. Und der Kopf wieder mit dem Rest des „Körpers“ verbunden.

Herr Herrmann mit neuem Kopf

Jetzt durfte Herr Herrmann wieder im Kinderzimmer Einzug halten. Er hat die Strapazen der Operation gut überstanden und ist inzwischen wieder wohlauf. Er ist sogar schon wieder etwas frech: gegenüber Bella prahlt er, dass er nun ja viel schöner sei als sie. Bella wartet nun bereits auf ihren Termin zur Operation …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.